Looksmaxing, die eigene Attraktivität maximieren

Du kennst es vielleicht. Du läufst durch die Stadt und siehst eine Person, dessen Gesicht dem eines Models gleicht. Das erste was uns meisten auffällt ist die markante Jawline, oder zu deutsch: ein markanter Kiefer. Du denkst nun bestimmt darüber nach wie attraktiv diese Person ist und dann stellst du dir die alles entscheidende Frage:“ Wieso kann ich nicht so gut aussehen?“ Und vor Allem: „Was ist dieses Mewing von dem zurzeit alle reden?“ Auf diese Fragen werden wir bald eingehen.

Schönheitsideale von Mann und Frau

Dass du die Person die wir oben beschrieben haben so attraktiv findest hat seine Gründe. Ein markanter Kiefer und andere attraktive Eigenschaften auf die wir gleich noch eingehen werden, deuten auf eine gute Gesundheit hin. Dies deutet wiederum darauf hin, dass die Nachkommen die mit dieser Person gezeugt werden, eine hohe Chance haben, ebenfalls eine solch gute Gesundheit zu erlangen. Diese Tatsache finden wir nunmal attraktiv, es liegt in unseren Genen. Hier ein kleines Beispiel:

mewing skala

Welchen Mann und welche Frau findest du auf diesem Bild am attraktivsten? Nimm dir ruhig ein wenig Zeit darüber nachzudenken, doch sei ehrlich zu dir selbst. In 90% der Fälle wirst du den ersten oder zweiten Mann von Links als attraktivsten angesehen haben. So wie du die letzte oder zweitletzte Frau als attraktivste ausgewählt haben wirst. Dies hat auch seine Gründe.

Wie oben schon beschrieben, gibt es einige Merkmale die wir an Menschen einfach attraktiv finden. Dafür können wir nichts, unsere Gene sind so programmiert. Der erste und zweite Mann haben sehr ausgeprägte Wangenknochen und einen markanten Kiefer. Sie beide haben ein sehr symmetrisches Gesicht und lange Augenbrauen. Die Augen sind ebenfalls lang gezogen, und nicht rund. Generell lassen diese Eigenschaften die beiden Männer maskuliner und damit attraktiver auf Frauen wirken, als zum Beispiel der dritte Mann.

Bei den Frauen ist es ähnlich. Weibliche Merkmale wie ein schmales Gesicht und runde Augen, sowie volle Lippen lassen die letzte beiden Frauen, attraktiver auf Männer wirken. Natürlich gibt es noch weitere Merkmale, wenn man jedoch vom Gesicht ausgeht, sind dies die wichtigsten.

Schönheit liegt im Auge des betrachters

Unserer Meinung nach, stimmt dieser Satz vollkommen. Jeder hat andere Vorlieben und eigenschaften. Jedoch sind sich Wissenschaftler einig, dass gewisse Merkmale einen auf die breite Masse durchaus attraktiver wirken lassen. Und wir reden hier nicht von Charaktereigenschaften, hier geht es einzig und allein um’s äußere.

[alert style=“info“]Disclaimer: Wir möchten dich hier keineswegs verunsichern. Wie schon bereits erwähnt, hat jeder Mensch verschiedene Qualitäten. Und auch wenn du keine markante Kieferpartie oder volle Lippen vorweisen kannst, ist das noch lange kein grund an sich zu zweifeln. Außerdem gibt es Mittel und Wege (Ohne Chirurgie, Chemie, etc.) wie du dein Aussehen verbessern kannst. Diese werden wir dir im Folgenden vorstellen.[/alert]

Aussehen verbessern: Welche Möglichkeiten gibt es?

Wenn du dein Aussehen und somit deine Wirkung auf andere verbessern möchtest, dann hast du verschiedene Optionen aus denen du Wählen kannst. Die einfachste, jedoch teuerste Variante ist die Schönheits-OP. Da wir jedoch definitv keine Fans dieser Option sind, fällt diese Weg. Wir würden dir definitv auch nicht empfehlen, auf eine Schöheits-OP zurückzugreifen, es sei denn dein Arzt hat eine andere Meinung dazu.

Die Möglichkeiten die wir die Vorschlagen möchten sind folgende:

  • Mewing (Richtige Zungenhaltung)
  • Ein Haarschnitt der zu deinem Gesichtstyp passt
  • Ordentliche Hygiene
  • Sport und Fitness
  • Klamotten die sich an deinen Körper anpassen
  • Korrekte Körperhaltung
  • Selbstbewusste Körpersprache

Die korrekte Zungenhaltung

Dies ist im Grunde die korrekte Zungenhaltung im Mund, während man nicht redet. Man beißt die Zähne zusammen, schließt den Mund und drückt die Zunge mit etwas Druck gegen den Gaumen. Es sollte darauf geachtet werden, auch den hinteren Teil der Zunge nach oben zu drücken. Hierfür kann man das Wort „Singen“ als Hilfsmittel verwenden. Bei den Buchstaben „NG“ kann man spüren, wie der hintere teil der Zunge nach oben geht. Diese Position muss nun gehalten werden, damit auch der vordere Teil der Zunge nach oben gedrückt werden kann.

[alert style=“danger“]Beachte jedoch bitte, dass du nicht zu starken Druck mit der Zunge ausübst. Zu starken Druck zu verwenden, kann letztendlich schädlich für deinen Kiefer sein.[/alert]

Hier wird der Prozess noch einmal visuell dargestellt:

 

Mewing anleitung

 

Hier seht ihr wie esfunktioniert. Der vordere sowie der hintere Teil der Zunge werden an den Gaumen gedrückt, die Zähne werden zusammengebissen und es wird durch die Nase geatmet.

 

Erfahrungen & Resultate

Viele Menschen haben mit hilfe der Zungenruhelage große Erfolge erzielt. Es kommt jedoch auch sehr auf das Alter der Person an, die diese Art Zungenhaltung anwendet. Teenager z.B. haben schnellere und bemerkenswertere Erfolgsaussichten als z.B. ein 35 jähriger, da sich der Körper eines Teenagers noch im Wachstum befindet und so aktiv beeinflusst werden kann.

Der Kiefer eines 35 jährigen kann natürlich genauso beeinflusst werden, jedoch dauert es wesentlich länger um eine signifikante Veränderung feststellen zu können. Um euch etwas näher zu bringen, welche Art von Resultaten zu erwarten sind, gibt es hier ein Beispiel von einem unserer User:

mewng resultate

Der Junge auf dem Foto ist 17 Jahre alt und hat den Erfolg der auf dem rechten Foto zu sehen ist, nach ca. 2 Monaten erreicht.

Orthotropics in Deutschland, Österreich & Schweiz

Wenn Sie einen Kieferorthopäden in Deutschland, Österreich oder der Schweiz suchen, der Orthotropics (Zungenruhelage, oder auch Mewing) unterstützt und praktiziert, dann sollten Sie sich unsere Orthotropics Ärzte auf dieser Karte Ansehen.

Die offizielle Orthotropics Website finden Sie hier.

Alles über Mewing

Hier findet ihr alle unsere Beiträge zum Thema Mewing: 

[blogposts orderby=“date“ order=“desc“ layout=“list“ category_name=“mewing“]

[alert style=“info“]Lese hier unseren ultimativen Mewing-Leitfaden und alles was du unbedingt über die Zungenruhelage wissen musst![/alert]

 

Ein passender Haarschnitt

Du wärst überrascht wenn du wüsstest, wieviel ein guter Haarschnitt ausmachen kann. Bereits eine kleine Veränderung kann einen immensen Unterschied machen. Als Mann ist es heute besonders modern, beinahe schon standard, sich die Seiten des Kopfes auf 0mm schneiden zu lassen. Dies ist nicht ohne Grund der Standard und in Mode. Klar, jeder hat einen anderen Geschmack, die Zeit hat jedoch gezeigt, dass dieser Haarschnitt der breiten Masse sehr zusagt, sonst wäre er nicht schon seit fast einem Jahrhundert in Mode.

Hier ein Beispiel: 

looksmax resultat

Quelle: boredpanda.com

 

Was fällt dir an diesem Bild auf? Warum werden 90% von euch finden, dass der Haarschnitt auf dem unteren Bild besser aussieht? Ganz einfach. Durch die kürzeren Seiten, sowie die kürzere Haarlänge an sich wirkt das Gesicht des Mannes schmaler, markanter und dadurch eben maskuliner. Dementsprechend also auch attraktiver.

Schau einfach wie sehr der ausgeprägte Kiefer auf einmal zur Geltung kommt.

Hier geht’s zu unserem Maxatin Testbericht!

 

[alert style=“info“]Die eigene attraktivität zu boosten und zu erhöhen nennt man auch „Looksmaxing“. Zu deutsch: „Aussehen maximieren“.[/alert]

Welcher Haarschnitt passt zu mir?

Auch wenn gefühlt jeder mit der oben gezeigten Frisur herumläuft, muss dass nicht heißen, dass dir dieser Haarschnitt auch steht, oder vielleicht gefällt er dir sowieso nicht. Fakt ist jedoch, dass es zu jeder Gesichtsform eine passende Frisur gibt.

Welche Frisur die perfekte für dein Gesicht ist, findest du in diesem Artikel!

Probleme mit Erektiler Dysfunktion? Jetzt unsere Viasil Erfahrungen lesen!