Mascara verschmiert – Tipps und Tricks für das Make up

Am Morgen vor dem Spiegel sah alles noch so gut aus. Die Wimperntusche sitzt perfekt und der Lidschatten hält ebenfalls. Doch dann, am späten Vormittag, zeigt der Blick in den Spiegel den unschönen Pandabären-Effekt. Die Wimperntusche verschmiert und sorgt dafür, dass schwarze Ränder unter den Augen sichtbar werden. Und das bei der hochwertigen und nicht ganz günstigen Wimperntusche, die doch extra empfohlen wurde. Zum einen kann und wird das an der Wimperntusche liegen. Zum anderen gibt es beim Schminken an sich auch den einen oder anderen Tipp, wie die Mascara länger bleibt. Die Pflege spielt dabei sogar eine noch größere Rolle als die Tusche an sich. Mascara, die nicht verschmiert – das ist in jedem Fall möglich und ist auch nicht den ganz teuren Produkten vorbehalten.

[amazon box=““]

Wimperntusche die nicht verschmiert

Grundsätzlich halten viele wasserfeste Wimperntuschen noch ein wenig besser als es bei klassischen Mascaras der Fall ist. Aber wasserfeste Tuschen sind nicht vegan und stammen nicht aus der Naturkosmetik – falls dieser Aspekt wichtig ist. Es gibt aber noch weitere Tuschen, die gut halten und nicht so schnell verschmieren. Immer vorausgesetzt, dass beim Auftragen alles richtig gemacht wird.

Einige Optionen sind die Benefit Roller Lash, Clinique Lash Power Feathering Mascara und die X Fiber Xtreme Resist Waterproof Mascara von L´Oréal Paris. Ebenfalls gute Bewertungen erhält auch das Produkt von Bobby Brown und die Tusche von Chanel sind auch nicht dafür bekannt, dass diese schnell verschmieren. Solange nicht die günstigste aller Tuschen gewählt wird, ist die Wahrscheinlichkeit vom Verschmieren gar nicht so hoch. Eine Ausnahme sind einige Produkte aus dem Bereich der Naturkosmetik, die stark zum Verschmieren neigen. Wichtig ist bei allen Wimperntuschen, dass auf die Augenpflege geachtet wird. Wie genau wird im kommenden Abschnitt beschrieben.

Tipps für eine längere Haltbarkeit der Mascara

Der Grund für die wenig haltbare Mascara ist vor allem die Haut rund um die Wimpern. Diese ist bei vielen Frauen eher ölig. Wenn das der Fall ist, verschmiert die Wimperntusche sehr viel schneller und sorgt für den unschönen Effekt der Pandaaugen. Falls die Haut rund um die Augen zu ölig ist, kann das an verschiedenen Dingen liegen.

Die Wimpernpflege oder die Gesichtspflege sind vielleicht zu reichhaltig und enthalten zu viel Öl. Dadurch hält die Mascara nach dem Schminken nicht besonders lange und verabschiedet sich. Auch den Entferner vom Augen Make-up sollte sich jeder mit verschmierten Wimpern einmal genauer ansehen. Denn dieser kann ebenfalls die Schuld an der laufenden Mascara sein. Wimpernpflege könnte dann zum Beispiel nur am Abend verwendet werden. Morgens vor dem Auftragen des Make-ups ist es dann eine gute Idee, wenn mit einem ölfreien Entferner vom Augen Make-up das überschüssige Öl aufgenommen wird. Bei der Augenpflege können die fettigen Bestandteile je nach Menge sogar eine wasserfeste Mascara entfernen. Das kommt vor allem dann vor, wenn die Creme noch nicht richtig eingezogen ist. Eine Alternative auf Gelbasis ist dann besser geeignet.

Tipp: Vor dem Auftragen von der Wimperntusche die Wimpern mit ein wenig Gesichtspuder abpudern. Dadurch hält die Farbe ganz klar besser und die Tusche verschmiert nicht mehr so schnell. Außerdem sollen die Wimpern durch diesen kleinen Trick sogar voluminöser wirken. Hier haben wir für Sie ein Produkt getestet, welches sehr schwer verschmiert

Fazit: Wimperntusche muss nicht verschmieren

Es muss also nicht passieren, dass die Wimperntusche verschmiert. Ganz im Gegenteil. Mit den richtigen Tipps und einer guten Tusche hält diese den ganzen Tag und der wenig schöne Effekt in Form von Krümeln oder Schlieren unter den Augen tritt nicht auf. Es liegt auch mit an der Mascara an sich, wie lange diese wirklich hält und ob ein Bröckeln der Farbe auftritt. Darüber hinaus hängt es aber auch mit der Pflege der Haut und der Wimpern zusammen, ob und wie stark die Mascara verschmiert. Mit einer passenden Pflege und Wimpern, die genau wie die Haut drumherum kein Öl enthalten, hält die Tusche noch deutlich länger. Eine gute Idee ist aber immer das Abpudern der Wimpern mit dem Gesichtspuder. Das ist nicht nur für die Wimperntusche eine gute Idee, sondern auch für Eyeliner und Lidschatten. Beides hält bei öliger Haut ebenfalls nicht und so macht es Sinn, für das Augen Make-up die Hautpflege abzustimmen.

Achtung: Hier geht es zum Mascara verschmiert

Bei Amazon kaufen